Lisa Marie Loipetssperger
Verein: WSV MUENCHEN
Geburtstag: 27.04.2000
Beruf: Sportsoldatin

Nach der erfolgreichen Saison 2015/16 bei den Schülern mit dem zweiten Sieg (nach dem Gewinn in der U14 im Jahr 2014) bei der Deutschen Schülermeisterschaft im Riesenslalom und der Vizemeisterschaft im Slalom sowie guten Ergebnissen bei internationalen Rennen wurde Lisa in den D/C Kader des DSV berufen.

Durch eine Schulterverletzung in der Saison 2016/17 verlief die kurze Saison ohne nennenswerte sportliche Höhepunkte.

Im Winter 2017/18 gewann Lisa Marie bereits zum Saisonstart zwei National Junior Races in Pfelders. Sie triumphierte in dieser Saison ebefalls bei zwei Citizen-Riesenslaloms auf der Reiteralm. Auf FIS-Ebene fuhr sie mit Platz drei in Lohberg und Rang zwei am Feldberg, beides Slalom-Bewerbe, sehr gute Ergebnisse ein. Mit dem Gewinn der Deutschen U18-Meisterschaft im Slalom und Platz drei im Riesenslalom knüpfte sie an frühere Erfolge an. Daraufhin erfolgte die Berufung in den C-Kader.

In der Saison 2018/19 konnte sich Lisa Marie mit tollen Leistungen in Szene setzen: Allen voran mit den Plätzen 20 und 25 bei den beiden Europacup-Riesenslaloms in Berchtesgaden. Auf FIS-Ebene konnte sich die Technikspezialistin insgesamt zehnmal unter den besten Zehn platzieren. Bei der JWM fuhr sie im Riesenslalom auf Rang 24.

Die Saison 2019/20 begann später und endete früher als geplant. Mit elf Ergebnissen unter den besten Zehn, darunter fünf Podestplatzierungen bei FIS-Rennen und der Sieg bei den Bayerischen Meisterschaften im Riesenslalom am Oberjoch, konnte sich die Sportsoldatin für den Einsatz bei den Junioren-Weltmeisterschaften empfehlen. Den JWM-Riesenslalom beendete die Berchtesgadenerin als 15.

Im Europacup konnte sich Lisa Marie im Winter 2020/21 sechsmal unter den Top-30 platzieren. Bei ihrem Heimrennen in Berchtesgaden erreichte sie dabei mit Platz 22 im Riesenslalom die beste Platzierung. Ihr Weltcup-Debüt gab sie gleich zu Beginn der Saison beim Riesenslalom in Sölden. Es folgten weitere Weltcupeinsätze bei denen sie wichtige Erfahrungen sammeln konnte. Bei der Junioren-WM in Bansko konnte sie einen tollen 6. Platz im Riesenslalom erzielen.

Hobbys:
Surfen

Blick ins Familienalbum:

Mit knapp drei Jahren stand Lisa Marie zum ersten Mal auf Ski. Für die sportbegeisterte Familie (Vater Matthias war Handballprofi, Mutter Sandra Eiskunstläuferin) war und ist Skifahren der ideale Wintersport für gemeinsame Wochenenden in der Natur.

Schon früh hat sich Lisa Marie an die Fersen ihres drei Jahre älteren Bruders Felix geheftet. Daraus entwickelten sich schnell die ersten Erfolge bei Zwergerlrennen und die Begeisterung und Leidenschaft für Skirennen.

2018 wechselte sie nach dem Fachabitur an der Eliteschule des Sports CJD in Berchtesgaden zur Bundeswehr als Sportsoldatin.


JWM 2019 Val di Fassa 24 RS
JWM 2020 Narvik 15 RS
JWM 2021 Bansko 6 RS

Sponsoren: Libella (Kopf)
Ski: Rossignol
Schuhe: Rossignol
Stöcke: Komperdell
Brille: Uvex



Profilbild downloaden
Links