Julian Rauchfuss
Verein: RG Burig Mindelheim
Geburtstag: 02.09.1994
Beruf: Sportsoldat
Größe: 171cm
Gewicht: 67kg

2011 wurde Julian in den DSV-Kader berufen. In den Saisons 2013/14 und 2014/15 verletzte er sich an der linken Schulter und musste sich beide Male einer Operation unterziehen. Im Winter 2016/17 konnte der Technikspezialist im Europacup wieder Fuß fassen.

2018/19 startete Julian mit einem dritten Platz beim Riesenslalom im Sarntal erfolgversprechend in die Saison. Die Trainer nominierten ihn daraufhin für die Weltcups in Alta Baida, Adelboden und Krajnska Gora. Leider verpasste der Sportsoldat jeweils knapp den Cut für die Teilnahme am Finale. Im Europacup hingegen zeigte Julian sehr solide Leistungen und rangierte am Ende der Saison auf dem achten Platz in der Riesenslalomwertung.

Während Julian im Winter 2019/2020 im Europacup mit Top-Ergebnissen überzeugen konnte und dabei bei drei Saloms auf dem Podest stand, scheiterte er im Weltcup jeweils knapp an der Qualifikation für den Finaldurchgang.

Zweimal konnte Julian in der Saison 2020/2021 Weltcuppunkte sammeln: Im Parallelrennen von Lech als 22. und beim Slalom in der Flachau als 26. Im Europacup dagegen schaffte er es zweimal auf das Siegerpodest: Er gewann den Riesenslalom in Gurgel und wurde auf der Reiteralm Zweiter. Am Ende der Saison belegte er Rang vier in der Riesenslalom-Europacup-Gesamtwertung.

Verletzungen:
2013 - Schulter-OP links
2014 - Schulter-OP links

Hobbys:
MTB, Golfen, Bergtouren

Blick ins Familienalbum:

Der Papa war Skiclub-Trainer und motivierte Julian zum Schnuppertraining. Erste Erfolge stellten sich rasch ein. Die Familie zog ins Allgäu, wo Julian in den Nachwuchskader berufen wurde.


Bisher bestes WC-Ergebnis: 2021 Lech/Zürs 9. Parallel-Event

Ski: Rossignol
Schuhe: Rossignol
Stöcke: Leki
Brille: Uvex



Profilbild downloaden
Links