Simon HÜTTEL
Verein: WSV 1922 Weißenstadt
Geburtstag: 04.08.1999
Beruf: Zollbeamter/Zoll Ski Team

Simon kam im Alter von sechs Jahren zur Nordischen Kombination. Sein Vater war selbst Nordischer Kombinierer und ist noch heute im DSV tätig. Dennoch forcierte er es nicht, dass sein Sohn den gleichen sportlichen Weg einschlug. Doch wie sein Vater war auch Simon schnell begeistert von der Kombination aus dem Skispringen und dem Ausdauersport in der Loipe.

"Ich bin sehr dankbar für die Unterstützung, die ich von meiner Familie, einschließlich meinen Großeltern, bis heute erhalte, und möchte mich besonders auch bei meinem ersten Trainer Günther Göllner bedanken, der in mir die Freude an diesem Sport geweckt hat."

Um Schule und Sport besser verbinden zu können, ging Simon auf das Skiinternat in Berchtesgaden. Eine Zeit, die für ihn "extrem prägend und wahnsinnig schön" war. Sein Leben als Profisportler begann schließlich mit dem Wechsel nach Oberstdorf und der Aufnahme in das Zoll Ski Team im Jahr 2018.

Seinen ersten großen internationalen Erfolg feierte Simon im Januar 2019, als er bei den Junioren-Weltmeisterschaften im finnischen Lahti gemeinsam mit Luis Lehnert, David Mach und Julian Schmid Gold mit dem Team gewann.

Zwei Monate später debüttierte Simon beim Heimweltcup in Schonach in der höchsten Wettkampfklasse.

Im Winter 2019/20 ging Simon im Continentalcup an den Start. Nach einem Riss des Außenmeniskus rechts musste Simon die Saison bereits Mitte Februar frühzeitig beenden.

Im Dezember 2020 startete der Bayer im US-amerikanischen Park City gleich mit einem Podestplatz in die von der Corona-Pandemie überschattete neue Continentalcup-Saison. Insgesamt kam Simon bis Ende Januar sechsmal in den Top-15 ins Ziel. Das brachte dem Zollbeamten eine Nominierung für den Heim-Weltcup in Klingenthal ein.

Verletzungen:
2020 - Außenmeniskusriss rechts

Blick ins Familienalbum:

Simons Vater war ebenfalls Nordischer Kombinierer und ist aktuell Teammanager der deutschen Ski-Nationalmannschaften Skisprung und Nordische Kombination. Simon hat eine jüngere Schwester, die Lehramt studiert und nebenbei Fußball spielt.


Erste WC-Platzierung: 2019 Schonach 43.

COC-Gesamtwertung 2021: 16.

JWM 2019 Lahti (FIN) 1 Team (HS100/4x5 km)
JWM 2019 Lahti (FIN) 22 Gundersen (HS100/5.0 km)

Sponsoren: Pema (Kopf)
Ski: Salomon
Schuhe: Salomon
Stöcke: Leki
Brille: Uvex
Handschuhe: Roeckl



Profilbild downloaden
Links