Lea Klein
Verein: SC Lenggries
Geburtstag: 03.05.2001
Beruf: Schülerin
Größe: 174cm

Im Winter 2020/21 konnte sich Lea bei FIS-Rennen etablieren. Insgesamt stand sie dort siebenmal auf dem Podest. Beim FIS-Riesenslalom am Jenner/Götschen sogar das erste Mal ganz oben. Beim Slalom und Risenslalom am Oberjoch folgten zwei weitere Siege.

Außerdem startete die Sportsoldatin in dieser Saison erstmals im Europacup. Bei ihrem zweiten Europacup-Riesenslalom konnte sie mit einem hervorragenden Platz 25 ihre ersten Punkte einfahren.

In der Herbstvorbereitung auf die Saison 2021/22 zog sich Lea beim Training auf dem Schnalstaler Gletscher einen Kreuzbandriss am linken Knie zu und musste daher im Winter pausieren.

 

Verletzungen:
2021 - Kreuzbandriss links

Hobbys:
Berggehen, Klettern, Mountainbiken

Blick ins Familienalbum:

Lea kommt aus einer sportbegeisterten Familie. Ihr Vater Norman spielte sowohl beim 1. FSV Mainz 05 als auch beim 1. FC Kaiserslautern Fußball. Mutter Silja spielte hobbymäßig Basketball. Kein Wunder, dass Sport für Lea, ihren Bruder Lukas sowie Schwester Lara schon früh auf dem Programm stand. Da ihre Eltern ursprünglich aus Nordrhein-Westfalen und aus Rheinland-Pfalz kommen, fanden die drei Geschwister den Einstieg zum Skifahren vor allem über Kindergartenkurse und Freunde. Mittlerweile sind sowohl Lea als auch ihre jüngere Schwester Lara erfolgreiche Kaderathletinnen im DSV.


Erster FIS-Sieg: 2021 Jenner/Götschen RS

Erster EC-Punkt: 2020 Hippach 25. RS

Sponsoren: Viessmann (Kopf)
Ski: Fischer
Schuhe: Fischer
Stöcke: Leki
Brille: Uvex



Profilbild downloaden
Links