Lara Klein
Verein: SC Lengries
Geburtstag: 26.10.2003
Beruf: Schülerin

Lara fuhr eine starke Saison 2019/20 und empfahl sich mit neun Platzierungen unter den besten Fünf bei FIS-Rennen für die Teilnahme an den Olympischen Jugendspielen (YOG) in Lausanne. Dort sahnte die Schülerin aus Lenggries dann so richtig ab: Lara holte Bronze im Slalom und Silber im Team-Event.

Der Winter 2020/21 fing sehr vielversprechend bei Lara an. Insgesamt stand sie bei fünf FIS-Rennen auf dem Podest und holte beim Slalom in Pfelders ihren ersten FIS-Sieg. Dann stürzte sie Anfang Januar beim Europacup-Rennen im französischen Vaujany und zog sich einen Kreuzbandriss zu. Das bedeutete das vorzeitige Saisonende für die Schülerin.

Verletzungen:
2021 - Kreuzbandriss links

Hobbys:
Klettern, Volleyball

Blick ins Familienalbum:

Lara kommt aus einer sportbegeisterten Familie. Ihr Vater Norman spielte beim 1. FSV Mainz 05 Fußball und ihre Mutter Silja war hobbymäßige Basketballspielerin. Kein Wunder, dass Sport für Lara und ihre Geschwister schon früh auf dem Programm stand. Ihre Schwester Lea ist ebenfalls erfolgreiche Kaderathletin im DSV. Im Kindergarten sammelten beide erste Erfahrungen auf Ski. Ehe sich Lara im Jugendalter voll und ganz auf das Skifahren konzentrierte, betrieb sie außerdem noch die Sportarten Fußball und Leichtathletik.


YOG 2020 Lausanne 2 Team-Event
YOG 2020 Lausanne 3 SL

Sponsoren: Viessmann (Kopf)
Ski: Fischer
Schuhe: Fischer
Stöcke: Leki
Brille: Uvex



Profilbild downloaden
Links