Sophia Zitzmann
Verein: SC Gaißach
Geburtstag: 20.02.2003
Beruf: Sportsoldatin

Bis ins Schüleralter (U14) trainierte Sophia im SC Gaißach, danach wechselte sie ins Talteam. Mit 16 Jahren wurde sie in den D/C-Kader des DSV berufen, startete erstmals auf FIS-Ebene und wechselte an das Christophorus-Gymnasium in Berchtesgaden.

Zehnmal platzierte sich Sophia bei FIS-Rennen im Winter 2019/20 in den Disziplinen Slalom, Riesenslalom und Super-G unter den besten Zehn. Dabei konnte die Schülerin der Christophorusschule in Berechtesgaden beim Slalom am Jenner als Zweite auf dem Podest jubeln.

In der Jahresweltrangliste belegte Sophia Rang sechs im Riesenslalom und Platz acht im Slalom. Im Alter von 17 Jahren schaffte sie damit den Sprung in den C-Kader des Deutschen Skiverbandes.

Nachdem Sophia im finnischen Suomu erfolgsversprechend mit Platz 5 im FIS-Slalom in die Saison 2020/21 gestartet war, musste sie bis März leider verletzungsbedingt pausieren. Bei ihrem Wiedereinstieg konnte sie auf Anhieb mit Platz 6 im FIS-Slalom in Berchtesgaden überzeugen.

Auch im Winter 2021/22 konnte Sophia mit guten Leistungen überzeugen. Bei FIS-Rennen fuhr sie zehnmal unter die besten Zehn und bei ihrem Europacup-Debüt, dem Riesenslalom in Mayrhofen, schrammte sie mit Platz 35 nur knapp an den Punkterängen vorbei.

Mit insgesamt vier Platzierungen unter den besten Zehn in FIS-Slaloms und -Riesenslaloms startete Sophia sehr solide in die Saison 2022/23. Leider musste sie diese dann aber im Februar nach einem Kreuzbandriss im linken Knie vorzeitzig beenden.

In ihrer Comeback-Saison 2023/24 fand Sophia zu alter Stärke zurück. Sie fuhr in vier FIS-Rennen aufs Podium und verpasste dabei als Zweite in den Riesenslaloms von Glungzer (AUT) und Pfelders (ITA) nur knapp den Sieg.

Verletzungen:
2023 - Kreuzbandriss, linkes Knie

Hobbys:
Klavier spielen, tauchen

Blick ins Familienalbum:

Die gesamte Familie Zitzmann ist sehr sportlich und so stand Sophia bereits im Alter von zweieinhalb Jahren erstmals auf Ski. Auch ihr jüngerer Bruder Alexander möchte Skirennfahrer werden. Die folgenden Jahre war sie im Winter auf "ihren" Hausbergen am Brauneck in Lenggries und am Reiserhang in Gaißach zu finden.


Erstes FIS-Podest: 2020 Berchtesgaden-Jenner 2. SL

Sponsoren: Orthoclinic Agatharied (Kopf)
Ski: Head
Schuhe: Head
Stöcke: Komperdell
Brille: Uvex
Alpinhandschuhe: Ziener



Profilbild downloaden
Links